Angebote für Sie

  • als willkommener Gast Veranstaltungen bereichern.
  • sich über Aktuelles in der politischen Gemeinde informieren.
  • Unabhängig Entwicklungen fördern, mitwirken.
  • Ideen und Engagement anderer fördern und sich selbst einbringen.
  • mitwirken bei Aktionen, Projektgruppen, Mitgliederbetreuung, Vorstandsarbeit. Ihr Recht auf Kandidatur als parteifrei wahrnehmen (Gemeinderat und Kreistag)
  • Ihr Recht auf Bildung einer Wählergruppe ausüben (Artikel 23 Gemeinde- und Landkreiswahlgesetz).
  • Freie Wahl-Alternativen ermöglichen und unterstützen, dadurch die Demokratie und Persönlichkeitswahl fördern.

Terminankündigung – Kabarett am Faschingsdienstag, 13.02.2018 – 20:00 Uhr mit Alfred Mittermeier

„Ausmisten“ – so heißt das neue Programm des bekannten Künstlers.

Karten zum Preis von 15,- € erhalten Sie bei Alex Götz Tel. 0151/26412756 oder Rosa Wittstadt, Tel 95446. Einlaß 19:00 Uhr, Beginn 20:00 Uhr.

Für das leibliche Wohl wird bestens gesorgt.

Lassen Sie sich überraschen und genießen Sie in angenehmer Atmosphäre im Bacchuskeller diese angenehme Unterhaltung. Hierzu ein Auszug aus dem Programm.

„Ausmisten“ – So lautet der Titel von Alfred Mittermeiers aktuellem Programm, mit dem er die politisch-satirische Landschaft durchstreift. Zeit zum Ausmisten! Mit dem Beil der Satire und der Sense des Humors holt sich Alfred Mittermeier die Mistmacher aus dem Garten. Es wird geackert, gegabelt, geschnitten und gefällt, bis dass der letzte braune Ast gehäckselt und das ewige Licht leuchtet. Eine abendfüllende Schererei, bei der selbst der Künstler licht wird. Darauf ein Helles!

Wechsel im Gemeinderat

Robert Röhm hat sein Gemeinderatmandat zum 31.08.2017 niedergelegt auf Grund seiner weiteren 6jährigen Amtszeit als 1. Feuerwehrkommandant. Die in den letzten Jahren zunehmenden Beanspruchung bei diesem Ehrenamt bewog ihn zu dieser Entscheidung. Mit einem weinenden Auge, so die Laudatio von Stefan Oppmann, muss man dies in der U.W.G.-Fraktion akzeptieren. Gleichzeitig freut er sich auf seinen Nachrücker, Martin Issing, als adäquaten Ersatz. Die Vereidigung fand auf der ersten Sitzung nach den Ferien am 12.09.2017 statt.

Mit einem Präsent und großem Dank wurde Robert aus der U.W.G-Fraktion verabschiedet.

UWG-Ferienprogramm

Rechtzeitig zum Beginn des Kurses hatten sich die Regenwolken verzogen und wir konnten pünktlich starten. Nach einer kurzen Begrüßung durch den 2. Bgm., Winfried Knötgen überprüften wir die Ausrüstung der Teilnehmer sowie die Räder.

Dazu gehörten die Bremsen, Lenker, Sattel, Reifen, Beleuchtung, etc. und ein nachziehen eventueller loser Teile. Danach erfolgte die Einstellung der Sitzposition (Ergonomie) Fahrer zum Fahrrad.

Die erste Übung bestand darin, eine Euro-Palette als Hindernis zu überfahren. Hierbei kommt es auf das Timing der Gewichtsverlagerung an und die Überwindung hier „einfach“ drüber zu fahren.

Nach der Streckenbegehung ging es dann los.

Anfängliche Ängste und falsches An- und Abfahren der kleinen Hügel waren schnell genommen. Die Kids gewannen immer mehr zutrauen in ihre Fähigkeiten und damit mehr Sicherheit im Beherrschen des Bikes. So wurde Runde um Runde auf die vorher abgesperrten und durch Streckenposten gesicherten Parcours gefahren.

Nachdem wir etwas früher mit unserem Programm fertig waren, bestand der Wunsch, noch weiter zu üben. Alle waren dafür, nun ein paar einfache Trails und Waldwege zu erkunden.

Mit leichten Steigungen und Abfahrten wurde begonnen bis hin zu höheren – für die Kinder geeignete – Trails. Es war alles dabei und die Kratzer vom Gebüsch und das Jucken der Brennnesseln waren auch bald vergessen – das gehört zum Mountainbiken! Wie gesagt, es war freiwillig, aber keiner der Teilnehmer scheute diese Wege. Auch das einzige Mädchen fuhr tapfer mit – Respekt.

Am Ende durften sich alle einen Preis aus unserer Wunschkiste aussuchen und kehrten wohl etwas müde aber glücklich nach Hause.

Gerne habe ich als Guide diese Veranstaltung durchgeführt und mein Resümee lautet: „Es hat allen sehr großen Spaß gemacht.“

Vielen Dank an die Helfer dieser kurzweiligen Veranstaltung. Unseren 2. Bgm. Winfried Knötgen, dem 1. Vorstand der U.W.G. Alex Götz sowie an Daniel Müller, Gemeindejugendarbeit.

 

Martin Issing

Auszeichnung für Winfried Knötgen

Unser langjähriges Gemeinderatsmitglied der U.W.G/Freie Wähler wurde vom Bayerischen Innenministerium für seine hervorragende ehrenamtliche kommunale Tätigkeit ausgezeichnet. Bereits seit 1996 gehört Winfried Knötgen dem Gemeinderat Veitshöchheim an und war in dieser Zeit Fraktionssprecher , Rechnungsprüfer und Mitglied des Hauptausschusses . Seit Mai ist er auch zweiter Bürgermeister von Veitshöchheim. Mit der kommunalen Dankurkunde kann man dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland gleichstellen.

Die U.W.G / Freien Wähler Veitshöchheim gratulieren ihrem Mitglied recht herzlich und sagt ebenso Dank für die großartige Leistung von Winfried Knötgen.